Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte

Navigationsgeräte Test 2015

Der Navigationsgeräte Test 2015 liegt auf den Schwerpunkt der digitalen Verkehrsfunkinformationen, welches das alte TMC ablösen soll. Kostenlose Kartenupdates auf Lebenszeit gehören jetzt schon zum Standard der Navi-Hersteller.

Navigationsgeräte Test 2015: Garmin nüvi 2699 LMT

Garmin nüvi 2699lmt im Navi Test 2015Das Garmin nüvi 2699 lmt mit digitalem TMC ist ein einfach mit Vorzügen für jüngere Personen zu bedienendes Navigationsgerät, welches voll funktionsfähig Ihnen auch bei mehrspurigen Straßen die richtigen Spur anzeigt. Dieses Navi ist jedem zu empfehlen, wer unterwegs ist und DAB+ Sender somit zur Verfügung hat. Dies funktioniert auch dann mit DAB+(Empfänger), wenn ihr PKW kein digitales Radio besitzt. Garmins Navigationsgerät erhält so noch mehr Verkehrs-Meldungen als das bei TMC bzw. TMC pro der Fall ist. Wer keine DAB+ Sender in seiner Nähe hat, kann lieber auf das nüvi 68 LMT zurückgreifen, denn es besitzt gegenüber diesem Modell den Premium-TMC. Die Zukunft in Sachen Staumeldung läuft auf DAB+ hinaus. Im Preis stehen sich beide mobilen Navigationsgeräte nichts nach. Garmin nüvi 2699 lmt

Navigationsgeräte Test 2015: Garmin nüvi 68 LMT

Garmin nüvi 68lmt mit Verkehrsstörung in der AnzeigeDas Garmin nüvi 68LMT überzeugt in Navigation, viele nützliche Funktionen, Displaygröße und Features. Die Hardware ist zuverlässig, die Bedienung per Touchscreen erfolgt schnell und die Premium-Verkehrsmeldungen (ohne Smartphone nutzbar) fallen entsprechend gut aus. Ein Navigationsgerät ,was jeden Autofahrer durch eine detaillierte Sprachansage von Straßenname, an der Ampel links abbiegen die Hausnummer bis hin welche Spur genutzt werden kann sind nur einige nützliche Hilfen, um an sein Ziel zu kommen. Wer sich an die auf der Straße befindlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen hält, benötigt die von Garmin angezeigten Radarfallen nicht. Garmin nüvi 68LMT

Navigationsgeräte Test 2015: TomTom Go 5100

TomTom Go 5100 mit Echtzeit Meldungen ohne SmartphoneDas TomTom Go 5100 mit seinem 5 Zoll Display und einer direkt am Stromkreis und durch einen Klick vorhandenen Halterung, ist das Navigationsgerät in seiner Ausstattung ganz gut bestückt. Leider sind einige Routenangebote und Sprachausgaben etwas fraglich. Bei bekannten Zielen muss der Fahrer selbst entscheiden, vertraue ich dem Navi oder mir selbst? Unter das Einbeziehen von Geschwindigkeit und Voreinstellungen kann es passieren, dass das Go 5100 wie jedes andere Navigationsgerät auch, ihnen eine andere Route vorschlägt, als ihre schon vertraute Strecke. Das Gewohnheitsrecht siegt hier in den meisten Fällen. Vielleicht ist es doch interessant auch mal die neue Route vom Navigationsgerät TomTom Go 5100 zu testen. TomTom Go 5100 im Navi Test 2015

 

Weitere Navigationsgeräte aus dem Jahr 2015 im Test
Garmin Navi Test 2014
Garmin Nüvicam LMT-D
TomTom Navi Test 2015
TomTom Rider 400
Blaupunkt Navi Test 2015
Blaupunkt TravelPilot 72 Truck
Neue Blaupunkt TravelPilot Serie
Becker Navi Test 2015
Becker mamba.4
Becker ready 5er Reihe
Becker ready.6
A-rival Navi Test 2015
a-rival Teasi Volt
Falk Navi Test 2015
Falk IBEX LUX Pantera Kompakt
Falk IBEX 25
Falk Pantera XC

 

Mobile Navigationsgeräte 2015 im Vergleich
Mobiler Navigationsgeräte Vergleich 2015
Im Vergleich mobile Navigationgeräte mit 5 und 6 Zoll Display
Live Verkehrsdienst im Vergleich
Verwandte Navigationsgeräte Modelle
Mobile Navigation mit Hilfe von Koordinaten
Mobile Auto-Navigationsgeräte für Kurzentschlossene
Welche Funktion sollten Navi besitzen?

 

Outdoor Navigation 2015
Mobile Navigationsgeräte ein Kinderspiel

 

Fahrrad Navigation 2015
Wissen über Satellitennavigation
Welche Vor- und Nachteile haben Navigationsgeräte für Fahrradfahrer?

 

Navi App Test 2015
Welche Navi Apps für Smartphone sind wohl die besten?
Mobilitäts-App - Was ist das?